workshop19 Verlag                                                                                 Wählt Eure Sprache »

 

TUNESISCHE KREATIVWERKSTATT

Aktuelles
Donnerstag November 23, 2017

25
Jan 2017
PDF
Drucken
E-Mail

Am 25. Januar 2011 hat das ägyptische Volk etwas ausgelöst, das allem Anschein nach eine echte Revolution war und darauf hin zielte, sich von einer Diktatur zu befreien, die sich auf eine Jahrhunderte alte Unterdrückung stützte. Nachdem es Mubaraks Rücktritt erlangt hatte, stieß es frontal mit der echten Macht zusammen. Deren Rückgrat ist die hohe Armeeführung, der Oberste Rat der ägyptischen Streitkräfte (ORÄS).

Diese demokratische Flutwelle, deren Epizentrum der Tahrir-Platz in Kairo gewesen ist, trägt die sozialen Forderungen und grundlegendsten Erwartungen eines ganzen vielfach gearteten Volkes.
Rabha Attaf ist in dieser gewaltigen Bewegung untergetaucht und vermittelt uns ein getreues Bild von ihrer erst wochen-, dann monatelangen Entwicklung. Hiermit bietet sie uns einen einzigartigen Bericht über die erste Phase der derzeit laufenden ägyptischen Revolution, vom 25. Januar 2011 bis zur Präsidentschaftswahl vom Juni 2012, die vorläufig in die holperige Einführung einer labilen Zusammenseins zwischen dem gewählten Präsidenten, dem Moslembruder Mohammed Morsi, und dem ORÄS, gemündet ist.
Wie diese unvollendete Revolution auch ausgehen mag, sind ihre Tausende Gestalten schon in die Geschichte eingegangen. In dieser Chronik werden sie für immer aufgenommen.

 

RabhaRabha Attaf ist Reporterin und auf die arabisch-islamische Welt spezialisiert. Sie stammt aus einer algerischen Familie und gehört zur französischen „génération banlieue“ (Vororte-Generation, bezeichnet die Nachfahren von eingewanderten Arbeitern, fast alle Maghrebiner, deren Kinder in Frankreich meist geboren und immer aufgewachsen sind, AdÜ). Sie hat Soziologie studiert auf der Universität von Nanterre und ist Sozialaktivistin gewesen. Als Journalistin ist sie zuerst bei der Agentur Im’Media tätig gewesen, dann ist sie zu Politis übergegangen, später zu Actuel und zuletzt zu den Inrockuptibles. Parallel dazu hat sie zahlreiche Reportagen und Dokumentarfilme für die öffentlichen Fernsehsender France 3 und Arte ausgeführt. Als eine ganz besonders gut eingeübte Beobachterin entschlüsselt sie seit über 20 Jahren die arabische Welt von Mauretanien über Algerien und Marokko bis hin zu Ägypten.

Mots-clé:workshop19  Tunisie  Place Tahrir  révolution égyptienne  Égypte  Rabha Attaf  

Share
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

 

calendrier W19

November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Recevez nos actualités

défaut de fabrication

pile livres